FSJ im Ausland

Was ist das?

Das Freiwillige Soziale Jahr an sich ist ein Freiwilligendienst, der für junge Leute bis 27 gedacht ist, die die Vollzeitschulpflicht absolviert haben. Dabei wird das FSJ jedoch nicht im Inland, sondern im Ausland absolviert. Außerdem ist es hier notwenig, dass an Seminaren zur Vorbereitung und zur Nachbereitung abgehalten werden (meistens gibt es auch ein Zwischenseminar).

Das FSJ ist ein Zivildienst-Ersatzdienst.

Dauer

Das FSJ im Ausland dauert wie das FSJ im Imland mindestens 6 Monate und höchstens 18 Monate. Typisch ist jedoch die Dauer von 12 Monaren, da dies ausreicht um den Zivildienst vollständig zu ersetzen. Bei Abbruch des FSJs werden jedoch die ersten beiden Monate nicht auf den Zivildienst angerechnet.

Gehalt und Finanzierung

Man erhält ein angemessenes Taschengeld. Dies kann von Einsatzstelle, Träger und Ort des FSJ sehr variieren. Normalerweise sind es um die 150€. Ebenfalls vom der Stelle hängt es ab, ob man Unterkunft und Verpflegung, sowie Fahrkostenrückerstattung gestellt bekommt

Allerdings verlangen so gut wie alle Träger den Aufbau einen Unterstützerkreises (Spenderkreis). Es muss eine gewisse Sumer an den Verein gespendet werden, da die Mittel vom Staat alleine nicht ausreichen um ein FSJ zu ermöglichen.

Wo und was kann man arbeiten?

Die ganze Welt steht hier zur Verfügung. Allerdings muss die Arbeit eine soziale und/oder gemeinnützige Organisation sein. Einige Beispiele finden sich hier:

  • Krankenhaus
  • Alten- und Pflegeheim
  • Kindergarten
  • Einrichtung für behinderte Menschen (zum Beispiel Behindertenwerkstatt)
  • Sanitäts- und Rettungsdienst
  • Museum
  • Kulturvereine
  • Jugendclub
  • Förderschule

Rechtliches/Sonstiges

Der Verein bzw. das Projekt übernimmt für den Zeitraum deines FSJ alle Beiträge zur Sozialversicherung, sowie zur Haft- und Unfallversicherung.

Urlaub gibt es 24 Tage laut Gesetz, bei kürzeren FSJs oder längeren ändert sich diese Anzahl dementsprechend.

Wie komme ich an ein FSJ im Ausland?

Du brauchst eine Entsendeorganisation, die ihren Sitz in Deutschland hat und die als Träger für das FSJ im Ausland zugelassen sein muss.

Tipp: iPhone 4 ohne Vertrag

Die Plätze der Organisationen sind begrenzt, darum empfielt es sich, sich sehr früh zu bewerben. Es gibt auch die Möglichkeit nach einer Arbeitstelle zu suchen und dann eine Entsendeorganisation zu fragen, ob sie das als Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland als Träger übernehmen würde.